Tapisserie: Hochzeit des Perseus und der Andromeda



Tapisserie: Hochzeit des Perseus und der Andromeda


Inventar Nr.: SM 5.2.22
Bezeichnung: Tapisserie: Hochzeit des Perseus und der Andromeda
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: um 1700
Objektgruppe: Textilien / Teppiche
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Kette: Leinen, Schuß: Wolle und Seide in den Farbtönen beige, braun, rot grün und blau, gewirkt, Baumwoll- oder Leinenfutter
Maße: 355 x 556 cm (Objektmaß)


Katalogtext:
Gewirkter Wandteppich mit Szene eines Gastmahls vor Architekturkulisse. Gedeckte Tafel mit sieben tafelnden Personen, drei Dienern und einem Harfenspieler in der rechten Bildhälfte. Als Hauptpersonen ein Paar im Vordergrund: der Mann im Harnisch mit rotem Umhang, die Frau im weißen Kleid mit Krone. Eingefaßt wird die Tischrunde durch eine seitliche Vorhangdrapperie. In der linken Bildhälfte ein Treppenaufgang mit knieender Dienerin im Vordergrund und einem die Stufen hinabeilenden geharnischten Mann mit Lanze und Schild. Weitere Diener, Musikanten und Soldaten als Randfiguren oberhalb der Treppe. An der Teppichunterkante am unteren Rand der ca 18 cm breiten, floralen Borte Wirkermarke ''A. BAERT'' und nachstehend drei übereinanderstehende weiße Kreuze gerahmt zwischen zwei roten Balken.
Deutung durch Ruetz, Essen: Hochzeit des Perseus und der Andromeda. Der aus dem Krieg zurückgekehrte Onkel der Andromeda eilt erzürnt herbei, um den Nebenbuhler Perseus zu töten (siehe AZ. 75/40 vom 13.12.1966).
Anmerkung: ältere Deutung durch Frau Dr. Jaques (Leiterin der Zentralen Forschungsstelle für Restaurierung historischer Gewebe, Krefeld) als Gastmahl der Klytämnestra.
Vergleichbar: SM 5.2.12
Inv. überarbeitet Steuernagel 08.09.1998



Literatur:
Zum Künstler: Thieme-Becker. Dora Heinz: Europäische Tapisseriekunst des 17. und 18. Jahrhunderts, Wien/ Köln/ Weimar 1995, S.244.


Letzte Aktualisierung: 15.02.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum