Gobelinimitation Bildtapete "Das Urteil des Salomon"



Gobelinimitation Bildtapete "Das Urteil des Salomon"


Inventar Nr.: L DTM 567
Bezeichnung: Gobelinimitation Bildtapete "Das Urteil des Salomon"
Künstler / Hersteller: Isidore Leroy et Cie (1842 - 1982), Manufaktur
Datierung: 1889
Objektgruppe: Bildtapete/Materialimitation
Geogr. Bezug: Frankreich/Paris
Material / Technik: Papier; Gewebe
Maße: 330 x 190 cm (Blattmaß)


Katalogtext:
Dass ein Bilddekor in so überzeugender Wirkung und Qualität jemals im Maschinendruckverfahren hergestellt werden könnte, hätte man in der Blüte des Handdruckverfahrens auf der Weltausstellung in Paris 1855 kaum für möglich gehalten. Während der 1867 in Paris ausgestellte ebenfalls maschinengedruckte Bilddekor Louis XVI [Kat. ##] bei sehr naher Betrachtung noch die technischen Schwächen offenbart – die Farben sind verwischt und nicht opak–, überzeugte auf der Weltausstellung 1889 in Paris die in der Zeit beliebte Imitation einer Tapisserie mit dem Titel Le Jugement de Salomon trotz der wenigen Farben durch den präzisen Druck und die Opazität der Farben die Jury der Weltausstellung, die Isidore Leroy daher mit einer Goldmedaille belohnten. Bereits 1878 sagte der damalige Präsident der Weltausstellung Délicourt:“ Die Vormachtstellung Frankreichs im Bereich des Maschinendrucks verdankt die Nation zum größten Teil den unermüdlichen Bemühungen dieser so bewundernswert ausgestatteten Firma und der vollendeten Erfahrung ihres würdigen Chefs.“ (Übersetzung Verf., Rapport, S. 397). Mit der Goldmedaille 1889 wurde nicht nur ein herausragendes Beispiel für den mittlerweile perfektionierten Maschinendruck gewürdigt, sondern – so scheint es – auch eine Persönlichkeit geehrt, die ihr gesamtes industrielles Schaffen dieser zukunftsträchtigen Technik widmete.

Lit. Jacqué ##; Follot 1900, S. ##; M.F. Follot, Classe 22, Papiers peints, Rapport du Jury international; Le bon motif, S. ##

AA

Objekttext Ausstellung:
Manufaktur Isidore Leroy
Bildtapete Le Jugement de Salomon
Paris, 1889
Papier, Maschinendruck
Museumslandschaft Hessen Kassel,
Deutsches Tapetenmuseum
Auszeichnung: Weltausstellung Paris, 1889,
Goldmedaille
Dass ein Bilddekor in so überzeugender Wirkung
und Qualität jemals im Maschinendruckverfahren
hergestellt werden könnte, hätte man in der Blüte
des Handdruckverfahrens 1855 kaum für möglich
gehalten. Während der 1867 in Paris ausgestellte
Bilddekor Louis XIV. bei näherer Betrachtung noch
die technischen Schwächen des maschinellen
Druckverfahrens offenbart – die Farben sind verwischt
und nicht opak – überzeugte 1889 der
Dekor Le Jugement de Salomon durch seine hervorragende
Drucktechnik. Bereits 1878 sagte der
damalige Präsident der Weltausstellung Délicourt:
Die Vormachtstellung Frankreichs im Bereich des
Maschinendrucks verdankt die Nation zum größten
Teil den unermüdlichen Bemühungen dieser so
bewundernswert ausgestatteten Firma und der vollendeten
Erfahrung ihres würdigen Chefs.



Letzte Aktualisierung: 07.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum